Karate-Do Fudochikan Fraubrunnen
Eugenio Mortati
Lindenhof 5
3422 Kirchberg
jugin.karate@bluewin.ch
079/ 218 45 74
034 / 445 57 54



Eugenio Mortati-Sensei

Geboren 1965 in Süditalien, reiste mit 5 Jahren in die Schweiz ein.
Mit 17 Jahren begann er mit dem Unterricht von Karate. Von da an folgten die verschiedensten Erfolge an den Wettkämpfen der Schweizermeisterschaft, Europa-und Weltmeisterschaft und JKA-Cups.

Das Karate Do Fraubrunnen stellt sich vor:
 
Karate-Do ( Weg der leeren Hand)
Das Karate hat seinen Ursprung in Indien und China. Durch buddhistische Mönche und Handelsreisende gelangte es als Kampfkunst nach Okinawa, wo der Landbevölkerung der Waffenbesitz verboten war. Daher der Name Karate: „Leere unbewaffnete Hand“. In Japan wurde das Karate als hohe Körperschule und Charakterbildung zur Selbstverteidigung und hochgeachteten Sportart entwickelt. 
 
Japan Karate Association (JKA)
Das Shotokan-Karate der JKA ist auf die Wurzeln von Gichin Funakoshi (1868-1957), Vater des modernen Karate, zurückzuführen. 1922 brachte Meister (Sensei) Funakoshi das Karate von Okinawa nach Japan. Nakayama-Sensei, ein Schüler Funakoshis, gründete 1949 die JKA. Seit seinem Tode 1987 hat T. Asai-Sensei, 9. DAN, das Amt des Chefinstruktors der JKA übernommen. Das Shotokan-Karate ist dank der Tätigkeit der JKA der weltweit verbreitetste Stil und hat heute die vielfältigste und beste technische Literatur.
 
Erwachsenen Karate
Karate ist eine Kampfkunst zur waffenlosen Selbstverteidigung, bei der Arme, Beine und Körper so trainiert werden, dass eine mit Waffen vergleichbare Schlagkraft erreicht wird. Dank den harmonischen Bewegungen und der korrekten Atmung fördert Karate die Gesundheit. Frauen und Männer können Karate bis ins hohe Alter praktizieren.
 
Karate für Kinder
Karate fördert die physische Entwicklung des Kindes. Ausdauer, Konzentration und Reaktion werden geschult und verbessert. Karate wirkt sich positiv auf die psychische Entwicklung aus. Kinder lernen spielerisch in der Gruppe und speziell im Zweikampf mit den Aggressionen kreativ umzugehen und den Trainingspartner zu respektieren. Karate bringt positives Körperbewusstsein, Entspannung und stärkt das Selbstvertrauen.